Weiterbildungs-News

Es war Sonntag, der 09.12.07 kurz vor neun Uhr. Ein verregneter, kalter Morgen. Ich war gerade auf der A3, Richtung München/Würzburg/Offenbach unterwegs um auf einen Lehrgang in Frankfurt zu fahren. Ich verließ die A3 in Richtung A661 Bad Homburg (Ausfahrt 52) als ich in der Kurve die Kontrolle über meinen metallic hellblauen Mini Cooper verlor und ins schleudern geriet. Ich drehte mich ein paar Mal mit meinem Auto und kam, ohne irgendwo dagegen zu stoßen, unversehrt zum Stehen. Der Schock saß mir tief in den Knochen. Da die Spur sehr breit war und ich weit rechts zum Stehen kam, konnten die nachfolgenden Autos problemlos an mir vorbeifahren. Nachdem zwei drei Autos an mir vorbeigefahren waren und ich wieder einigermaßen wusste wo vorne und hinten war, manövrierte ich mein Auto wieder in Fahrtrichtung und fuhr ein paar Meter geradeaus.

foto uwe genz.jpg

Bei der Mitgliederversammlung des DVWO (Dachverband der Weiterbildungsorganisationen e.V.) am 18.01.2008 wurde ein neuer Präsident gewählt. Dr. Uwe Genz wurde Nachfolger von Renate Richter. Sie leitete als Gründungspräsidentin den DVWO seit 2002 und führte ihn zum anerkannten bildungspolitischen Vertreter der 12.000 im DVWO organisierten Mitglieder der 12 Mitgliedsorganisationen. Das neue Präsidium des DVWO besteht aus Dr. Uwe Genz (Präsident), Renate Richter (Vizepräsidentin Politik), Thomas Ruf (Vizepräsident Finanzen), Bernhard Siegfried Laukamp (Vizepräsident Kommunikation & Strukturentwicklung), André Jünger (Vizepräsident Internationale Angelegenheiten), Michael Steig (Vizepräsident Qualität) und Christiane Ebrecht (Vizepräsidentin Schule).

expeditionwelt.jpgÜber das Editorial von Nicole Bußmann in Trainingaktuell 1/2008 sind wir auf Prof. Dr. Sugata Mitra und sein “Hole in the Wall” Projekt aufmerksam geworden. 1999 hat Dr. Mitra, Chefwissenschaftler bei NIIT Limited mit einem erstaunlichen Experiment begonnen. NIIT wurde gegründet um Menschen und Computer erfolgreicher aneinander zu führen. Dr. Mitra kam auf die Idee in eine Mauer, die sein Forschungszentrum von einem Slum in Delhi trennte einen Computer zu installieren, damit die Slum Bewohner diesen nutzen konnten. Dieses Loch in der Mauer und der darin eingebaute Computer wurde zu einem begehrten Objekt für die Kinder. Ohne fremden Einfluss lernten sie den einfachen Umgang mit einem Computer.

didacta-magazin.jpg

Ab 9. Januar 2008 im Zeitschriftenhandel erhältlich wird es Sprachrohr aller sein, die dazu beitragen, dass Bildung gelingt. So werden engagierte Menschen zu Wort kommen und vielversprechende Bildungsprojekte vorgestellt,  Entwicklungen im Bildungssystem werden kritisch begleitet und Missstände sowie deren Lösungen offen diskutiert. Das „didacta – Magazin“ geht dabei neue Wege. Denn als erstes nimmt es den gesamten Prozess des lebenslangen Lernens in den Blick: Von der Kita bis zum Seniorenstudium, von der Früherziehung bis zur Erwachsenenbildung bietet es ausführliche fach- und praxisbezogene Informationen, Tipps und Anregungen. Die Autoren setzen sich aus erfahrenen Experten aus Wissenschaft, Forschung und Praxis sowie einer fachkundigen Redaktion zusammen.

Befragt man Führungskräfte danach, wie sie auf ihre Position vorbereitet wurden, so ergibt sich zunächst ein recht positives Bild. Fragt man dann weiter, welche Themenbereiche die Weiterbildung umfasste, ergibt sich ein ziemlich differenziertes Bild. Denn 73 Prozent der aktuell befragten 684 Führungskräfte aus dem Mittelmanagement wurden lediglich in Sachen Projektmanagement-Methoden geschult.

more.png Mehr auf den Websiten des PersonalMagazins

Unterkategorien

Weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten und Programme finden Sie im TT-Mitglieder-Intranet. Loggen Sie sich dazu mit Ihren Zugangsdaten als TT-Mitglied ein.

Beiträge zu den Rubriken Trends, Entwicklungen, Studien finden Sie sowohl im TrainerJournal-Archiv (nur für TT-Mitglieder), als auch unter den Weiterbildungs-News sowie im Online-Journal der TTwebsite. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit sich sofort informieren zu lassen, wenn es einen neuen Beitrag dazu auf der TTwebsite gibt.

Unsere
Tagungs-Hotel-Empfehlung:

Nutzen Sie das Kennenlernangebot als TT-Mitglied für sich und Ihre Partnerin / Ihren Partner.