Logo Inntal Institut

Lust auf neue Perspektiven?

Nutzen Sie den 90°-Winkel

Ein Workshop mit dem Pionier des Positive Psychology Coaching

Menschen, die anderer Meinung sind, begegnen uns gewissermaßen im 180°- Winkel. Robert Biswas-Diener, Pionier des Positive Psychology Coaching, nutzt dagegen die 90°-Sichtweise:

„Ich bringe eine neue Perspektive ein, die Dinge in Frage stellt. Wer sich als Coach, Trainer oder Führungskraft entwickeln will, braucht solche neuen Perspektiven - selbst wenn man sie am Ende ablehnen sollte.“

Dr. Robert Biswas-Diener,
der „Indiana Jones der Positiven Psychologie“, ist bekannt für seine innovativen Ansätze und kommt 2019 zum dritten Mal nach Deutschland. Er wird wie immer provokante Thesen aufstellen (und exzellent wissenschaftlich begründen!) und etablierte Vorgehensweisen kritisch hinterfragen. So können Sie als Coach, Trainer(in) oder Führungskraft Ihren Horizont erweitern und neue, bereichernde Perspektiven entdecken.

LZ1905

Katrin Tatjana Kitchen2soul ausschnitt 500

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe TrainerInnen und Coaches,

wir möchten Euch herzlich einladen zum nächsten Trainer- und Coach-Netzwerktreffen im Kitchen2Soul am DONNERSTAG, den 28. März 2019 um 19 Uhr im Kitchen2Soul - Café.

Diese Mal wird es um Kleine Spiele, große Wirkung gehen.

Du willst Seminare & Workshops leiten oder arbeitest bereits mit Gruppen und dir fehlen immer wieder die Ideen für kreative Aktivitäten für zwischendurch? Sei es zum Kennenlernen, Kleingruppen einteilen oder um gegen das Suppen-Koma nach der Mittagspause anzukämpfen. Spiele und aktive Übungen unterstützen dein Seminar methodisch in jeder Hinsicht. Sie machen Spaß und regen die Kreativität an. Die Teilnehmer werden aktiviert und aktiv. Diese Stimmung belebt das Seminar und es wird ein positives Lernklima geschaffen. Ihr bekommt eine Auswahl an kurzen und kreativen Übungen fürs Kennenlernen der Teilnehmer und Energyzer für zwischendurch, die ihr natürlich direkt ausprobiert. Mit Anke Zormeier, Gründerin von Frischluft | Coaching und Training. Sie arbeitet zehn Jahren als Trainerin und Coach für Teambildung und Teamentwicklung. Mehr als 15 Jahre als Dipl.-Betriebswirtin in verschiedenen Positionen und Unternehmen. In der Prozessbegleitung geht sie gerne raus in die Natur - ein breitgefächertes Repertoire an erlebnis- und erfahrungsorientierten Methoden im Rucksack.

Logo Twinn

Michael Ginder präsentiert "SEE ME!"

Wie erstelle ich eine Persönlichkeitsprofil

  • Passiert es Ihnen manchmal, dass Sie nur reagieren, obwohl Sie eigentlich aktiv handeln wollten?
  • Waren Sie schon mal in einer Situation, wo Sie einen vages Gefühl von einer anderen Person hatten, aber Sie konnten das nicht artikulieren, um Ihren vagen Eindruck zu nutzen?
  • Wünschen Sie sich ein tieferes Verständnis für menschliche Interaktion in einer Vielzahl von Situationen?

Wenn Sie nur eine dieser Fragen mit ja beantwortet haben, dann ist dies genau das richtige Seminar für Sie.

LZ1904

Logo JOY IN WORK

Das Thema Digitalisierung und die Forderung nach agilen Arbeitsweisen haben mittlerweile fast alle Unternehmen erreicht. Dabei geht es jedoch nicht nur um die Einführung neuer Techniken, in erster Linie geht es um die Mitarbeiter, die auf den Weg der Veränderung mitgenommen werden müssen. Dieser Lernprozess ist oft anstrengend und mühsam. Wie können Berater, Trainer und Coaches Digitalisierungs- und Veränderungsprozesse wirkungsvoll begleiten, Agilitätsprinzipien im Unternehmen verankern und damit einen spürbaren Mehrwert schaffen?

In diesem Methodenworkshop erproben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktiv agile Prinzipien, Arbeitsweisen und Tools, mit dem Ziel, diese ihrerseits in ihrer Beratungspraxis erfolgreich vermitteln und umsetzen zu können.

LZ1903

Gesichtsdiagnostik und Körpersprache

für Therapeuten, Trainer, Coaches und alle Interessenten

Liebe Leserin, lieber Leser,

stellen Sie sich vor, während Sie einem Menschen ins Gesicht schauen, erkennen Sie anhand zahlreicher Ausdrucksareale, nicht nur seinen Gesundheitszustand, sondern auch seine Bedürfnisse, sein individuelles Entwicklungspotenzial, seine Lebensthemen und Talente. Auch die Mimik spricht Bände und Sie nehmen viel mehr wahr, als Ihr Gegenüber
Ihnen erzählt. Denn Ihre Auffassungsgabe ist jetzt trainiert und sie haben gelernt die körpersprachlichen Signale zu übersetzen. Und das mit einer Menschenkenntnis, die Diagnostik und Therapie zugleich ist.

LZ1903

Logo Twinn

Diese Veranstaltung war letztes Jahr zweimal auf Grund der großen Nachfrage ausgebucht und mit großem Erfolg durchgeführt.

Damit auch noch weitere Interessierte Michael Grinder und seine im neuen Buch (Gruppen führen) präsentierten Inhalte erleben können, wird das Erfolgsseminar im April 2019 noch einmal aufgelegt.

Und schließlich betrifft Gruppendynamik ja alle, die beruflich oder privat Gruppen und Teams führen!

Ihr wichtigster Vorteile als Teilnehmer:
Dieses Seminar stellt Grinders Destillat vierzigjähriger Beobachtung und Training auf fünf Kontinenten dar.

LZ1904

Zunehmende Volatilität (hohe Dynamik der Veränderungen), Ungewissheit (Unvorhersehbarkeit von Ereignissen), Komplexität (zahlreiche & vernetzte Einflussfaktoren) und Mehrdeutigkeit (unklare Interpretation der Fakten) fordern Mitarbeiter und Führung von Organisationen. Zusätzlich müssen ein Mehr an Diversität, an Individualität, an Teamarbeit, an Wissen und an Digitalisierung bewältigt werden. Greifen da noch die klassischen Führungskonzepte?

Zukunftsfähigkeit ist eines der Schwerpunktthemen der GABAL. Mit unserer nächsten Veranstaltung wollen wir uns einem Thema widmen, ohne das Strategie, Ziel, Kompetenzen … nicht viel wert sind, dem Thema „Gesundheit“ und hier speziell dem Bewegungsapparat.

Viele Menschen leiden unter Erkrankungen und Schmerzzustände im Bewegungsapparat (z.B. Rücken- oder Schulterschmerzen) und stellen sich Fragen wie:

  • Woher kommen die Beschwerden?
  • Was passiert denn da in meinem Körper?
  • Warum sind die Beschwerden so hartnäckig?

bkr Logo mit slogan

Seminarschauspieler – Wozu?

SSP sind speziell von teamkompetenz ausgebildete Schauspieler. Sie können im Training, Coaching oder im AC eingesetzt werden. Durch die methodische Arbeit mit einem SSP gelingt es Ihnen, den Teilnehmern oder Coachees eine steile und individuelle Lernkurve anzubieten. Über die Jahre durften wir immer wieder beobachten, wie wirkungsvoll die „Begegnung mit der eigenen Person“ für Teilnehmer oder Coachees ist. Der Effekt, das eigene Verhalten spüren zu können, geht sofort in den Bauch hinein. Für Sie als Trainer bedeutet dies, dass sich viele Diskussionen erübrigen und eine große Lernbereitschaft entsteht. Teilnehmer oder Coachees kommen durch das direkte Begreifen ihrer Außenwirkung sehr viel schneller zu der Frage „Was muss ich verändern, um das zu bewirken, was ich eigentlich in Gesprächen erreichen möchte?“ Das macht die Arbeit mit einem SSP besonders spannend.

 

LZ1904

Mariaon Lockert Logo

Eine Fortbildung (nicht nur) für Coaches und Systemaufstellende

mit Marion Lockert

Als Coach, SystemaufstellerIn und manchmal auch als Trainer nutzen Sie nicht nur Ihr erworbenes Wissen und Ihre Empathie. Sie sind zudem angeschlossen an ein Feld des Wissens und werden zum Mittler für die Energien und Informationen, die im Raum sind. In einer unbewussten Form könnte man das Intuition oder Inspiration nennen. Das Wissen fließt, wie bei einem Medium, förmlich durch Sie hindurch.

Diese Fähigkeit lässt sich auch bewusst nutzen. Dann wird es „channeln“ genannt. 
Und worum handelt es sich bei Medialität und Channeling genau?

Nach der Lehre der Archetypen der Seele© (nach Hasselmann/Schmolke) stehen wir permanent mit verschiedenen „höheren“ Instanzen in Verbindung. Der Begriff „Medium“ beschreibt die Rolle des (Ver-)Mittlers, der Informationen dieser Instanzen weitergibt. Jeder Mensch bringt diese Fähigkeiten in unterschiedlicher Ausprägung mit.

Channeling, also „einen Kanal herstellen“, bezeichnet den bewusst geführten Prozess, sich mit diesen Quellen zu verbinden und durch deren Auskünfte mehr Licht aus einer anderen Perspektive in persönliche und allgemeine Fragestellungen zu bringen.