Claudia Härtl Kasulke Online Sessions

Claudia Härtl-Kasulke
Online-Sessions wirkungsvoll durchführen
Methoden, Übungen, Impulse. 60 Karten und 40-seitiges Booklet inklusive digitaler Version
Mit Illustrationen von Sabine Lemke
Impulskarten-Set mit Booklet und Downloadmaterial
Beltz-Verlag Nov. 2021
39,95 EURO

Leserrezension von Michael Kramer 

Online-Sessions wirkungsvoll durchführen

Methoden, Übungen, Impulse

Darum geht es

Gehirngerechtes Lernen ist möglich, und mit diesem Kartenset ist der Trainer gut ausgestattet für die typischen Online-Themen Didaktik, Team, Führung, Pausen, Ankommen.

Wie andere Methodensets auch bietet diese neu erschienene BELTZ-Variante eine thematisch Ordnung mit breiter Streuung, so dass viele Lehrende, Coaches und Führungskräfte in Hochschule, Weiterbildung und Wirtschaft es nutzen können. Das handliche Päckchen aus Weinheim wird diesem Anspruch auch gerecht und gehört zu den wenigen Veröffentlichungen im Nischenbereich der Methodensammlungen mit Allgemeingültigkeits-Charakter speziell für live-Online-Formate.

Wer schreibt und was ist die Absicht?

Die Autorin ist eine Überzeugungstäterin und beschreibt, wie sie selbst Teilnehmer vom Zustand genervter Skepsis zu produktiver Online-Kollaboration gebracht hat. Der Schlüssel: hingebungsvolle, kreative Teilnehmer-Aktivierung.

Das geht auf viele Weise, hier und da mag eine einfache, ehrliche Ansprache genügen. Um aus dem modernen live-Online-Lernen das Maximum herauszuholen gibt es hier ein Buch mit 60 Mini-Kapiteln. Das grundsätzlich Gute an der Kartenform sind folgende Punkte:

  • Vorauswahl und Entwicklung auf der Höhe der Zeit
  • Individuelle Zusammenstellung leicht möglich
  • Thematische Ordnung gibt einen schnellen Überblick
  • Schneller Überblick und Auswahlmöglichkeit

Härtl-Kasulke beginnt bei jedem einzelnen Impuls mit der Online-Herausforderung und schreibt z.B. über „Häufige Aussagen bei Online-Veranstaltungen“. Dann geht es schnurstracks vom Prolem zur Lösungsmöglichkeit, oft mit Tipps, Hinweisen und Literaturangaben zum Erweitern und inspirierten Weiterprobieren.

Nutzen

Routinierte Nutzer können sich in 30 Minuten einen Überblick verschaffen und wissen dann bereits, welche Übungen für das Bestandsrepertoire eine geeignete Erfrischung bedeuten kann.

Neulinge und gründliche Lerner brauchen 120 Minuten, um den handlichen Stapel durchzuackern, damit sie einen fundierten Überblick für die kommenden Online-Anwendungen haben.

Für mich persönlich bedeutet die Vielfalt eine sehr gute Reflektionsmöglichkeit und ich fand rasch die gewünschte Hinweisgabe für drei Formate verschiedener Zielgruppen.

Ich empfehle das Kartenset, denn es hebt sich von ähnlichen Produkten ab: thematisch super geordnet, ich kann schnell auswählen, jede Übung/Methode bietet einen konkreten Nutzen und ich kann es für mich passend machen.

Hilfreiche Einflüsse

Inspiration im knuffigen Begleitbüchlein kommen laut Autorin von Hory und Poraj, ich persönlich fühle beim Arbeiten mit den Karten auch noch Sandra Masemann, Ralf Besser, Dave Meier und Zamyat M. Klein im Hintergrund mit Wohlwollen und Freude auf dieses tolle Set schauen.

Suggestopädische Tradition im Gewand des Online-Lernens mit texlichem sowie Zwischen-den-Zeilen-Appell an lebendiges, ganzheitliches Lernen mit allen Sinnen und auf mehreren Ebenen zum dauerhaften Verankern und Erreichen einer langfristig stabilen Kompetenzvermittlung.

Ästhetik

Die Karten sind griffig und wertig gefertigt, man fasst sie einfach gerne an: Runde Ecken und harte Pappe bedeuten Langlebigkeit.

Durch die farbige Gestaltung der fünf Themenfelder fällt es leicht, Karten nach Benutzung wieder einzuordnen und neue Impulse schnell zu finden.

Die Sympathiefiguren auf den Karten tragen gelbe Chucks, Sportkleidung, Jeans und Zuckertüten.

Das Set ist dabei nicht unkonventionell, nur eben neu und peppig aufgemacht. Die große Überschrift, die gefühlt durchschimmert, ist in Fettdruck, und sie heißt „Online-Lernen macht Freude!“ Die Autorin versteht sich als Inspiratorin und Ermutigerin. Das ist sie auch, und zwar sehr.

Die große Stärke des Werks von Claudia Härtl-Kasulke: Direkte Umsetzungsmöglichkeit

In der vorliegenden Form ist es leicht möglich, die 60 Umsetzungsimpulse zu lesen und dann direkt ein paar eigene Lieblinge rauszugrifen und einfach direkt live mit echten Teilnehmern auszuprobieren.

Michael Kramer


Bildnachweis: Beltz-Verlag

Literatur-Tipp

Achtsamkeit lehren

Achtsamkeit lehren ist das erste Buch seiner Art!
Ein Leitfaden, der ganz in diesem Sinne aus gelebter Erfahrung und mit konkreten Anleitungen zeigt, was nötig ist, um in säkularen Zusammenhängen im Mainstream der Gesellschaft Achtsamkeit zu lehren.

Die Kompetenz der Achtsamkeitspädagogik in säkularen achtsamkeitsbasierten Zusammenhängen ist eine Kombination von Wissen und Nicht-Wissen. Hoffentlich werden Sie mit der Zeit viele Augenblicke im Seminarraum erfahren, in denen Sie nicht wissen, was Sie tun sollen, was Sie sagen sollen, wer Ihre Schüler sind und was oder wer Sie sind, und dabei bereit sein, im Nicht-Wissen und im gegenwärtigen Augenblick mit vollem Gewahrsein zu verweilen – ohne Anhaftung an ein bestimmtes Ergebnis, aber mit der Absicht, zu dienen,..."

Weiterlesen ...
Zum Anfang
Our website is protected by DMC Firewall!