sideBar

Weiterbildungs-Unternehmen kaufen oder verkaufen | Markteinstieg | Sich zur Ruhe setzen | Kunden "abzugeben"

Das Leben besteht aus einer stetigen Bewegung. Veränderung findet immer statt. So auch in unserer Weiterbildungs-Branche. Immer wieder kommen neue Kollegen in den Markt, die ihre Nische suchen. Immer wieder verlassen andere diesen aus den verschiedensten Gründen. Wir sind Vermittler, wenn es darum geht beide miteinander zusammen zu bringen. Wer sich aus Altersgründen zurückziehen möchte oder weil er eine Festanstellung bekommen hat oder wieder etwas anderes im Leben machen möchte, hat vielleicht mehr, als nur ein Flipchart oder eine Pinnwand an andere abzugeben, die solches gut gebrauchen können. Interessant sind zum Beispiel gerade für den Nachwuchs, aber auch andere Beziehungen zu "Stammkunden" oder "regelmässige Trainingsaufträge" von Kunden, die bei einem anfragen.

Die Chancen aus ihren Kontakten und Beziehungen noch etwas Kapital für den nächsten Lebensabschnitt mitzunehmen ist für die Gehenden dann besonders groß, wenn sie noch über "lebende" Kundenbeziehungen und Kontakte verfügen. Wer sich erst einmal zur Ruhe gesetzt und die Beziehung zu den alten Kunden und Multiplikatoren unterbrochen hat, hat damit auch sein Kapital verspielt. Ebenso geht es denjenigen, die sich einfach aus dem Markt verabschieden, ohne dieses Kapital noch einmal genutzt zu haben.

Mehr...

Körpersprache Analyse-Workshop für Weiterbildner mit Marc Grewohl am 2.09.2016 in Hannover

Marc Grewohl mit Lernkopf

Das Trainertreffen organisiert nach dem erfolgreichen und überzeugenden Trainertreffen in Hannover Anfang März diesen Jahres einen Praxis-Workshop-on-demand zum Thema Körpersprache mit Marc Grewohl, Körperdolmetscher und Experte zum Thema Körpersprache und Psycho-Physiognomik.

Marc Grewohls Ziel: „Bevor der Klient sitzt, steht die Diagnose …“

Für wen ist der Workshop interessant? Für alle, die mit Menschen zusammenarbeiten und sie auf ihrem beruflichen und persönlichen Erfolgsweg begleiten (Trainer, Berater, Coaches, …) und ihre Menschenkenntnis ausbauen und besser nutzen wollen. Die spezielle Körpersprache, die Marc Grewohl seit Jahren Fachleuten aus Therapie, Lehre, Experten der Landeskriminalpolizei u.v.a. vermittelt, unterstützt diese Berufsgruppen effizienter zu arbeiten und die Persönlichkeit und die Eigenarten ihres Gegenübers sofort besser erkennen und einschätzen zu können.

Weitere Informationen hier...

Assessment Center und Coaching mit Big 5+

harald hauschildt foto2015Wem begegnet das nicht als Coach, Trainer, Berater, Personaler oder Führungskraft: Das „hässliche Entlein“, das sich nicht als Schwan erkennt, sein Potenzial verkennt und an seinen Möglichkeiten vorbeilebt. Ein Leben im Schatten, in der Erfolgs- und Bedeutungslosigkeit. Sein wahres Potenzial kennt und nutzt kaum jemand, weil es nicht oder falsch gefördert wurde. Blindflug in Schule, Ausbildung, Beruf. Wie sich in kurzer Zeit ein bisher erfolgloser Mensch durch ein Big5+/ACprofil und qualifizierter Förderung entwickeln kann - das zeigt das abgebildete Beispiel. Ein Big5+/ACprofil zu Beginn des Coachings (1) - und schon ein Jahr später eine erstaunliche Veränderung (2): Aus dem „hässlichen Entlein“ ist ein junger Schwan geworden.

Weiterlesen...

Die Bedeutung der Reflexion

Ralf BesserEin Beispiel: Ich war auf einem Frauentag als Referent eingeladen. Im Anschluss an den Workshop kam eine Teilnehmerin auf mich zu und bat mich um Rat, wünschte sich ein persönliches Coaching. Ich fragte kurz nach, worum es ihr geht: „Ich weiß nicht ob ich bleiben oder gehen soll!“ Nach diesem Satz fühlte ich mich bereits handlungsfähig, obwohl ich nicht wusste, ob es sich um einen Wechsel innerhalb der Firma, einen Umzug oder vielleicht sogar um ein Beziehungsthema handelte.

Weiterlesen...

Problemlösungsprozesse initiieren: Kategorienfehler können vermieden werden

falko wilms foto2015Die Akzeptanz einer Problemlösung wird oft durch übersehene Kategorienfehler so geschwächt, dass ein erarbeitetes Resultat selbst bei den Prozessbeteiligten viele Irritationen auslöst. Es geht auch anders.

 

 

 

Weiterlesen...

Die Zukunft des Lernens (3): Lehre mich nicht, lass mich lernen

roland boettcher-fotoDie ersten beiden Artikel dieser Serie kreisten um die Fragen: Wie wird die Zukunft des Lernens aussehen? Wie und auch was werden wir künftig lernen? Welche Kompetenzen werden besonders wichtig? Und wie wird die Zukunft von Training aussehen? In diesem dritten und letzten Teil wird es konkreter. Es geht es um innovative Ansätze und allgemeingültige Prinzipien, vereint in einem "Meta-Konzept", die nachhaltiges und erfolgreiches Lernen und Lehren ermöglichen, ganz gleich um welche Inhalte oder um welche Lernformen es sich handelt – und um eine neue Einstellung zum Lernen.

Weiterlesen...

Coaching mit Marte Meo: Verhaltensprobleme werden zu Möglichkeiten der Weiterentwicklung

burkhard wilm-foto2016Der Begriff Marte Meo stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „aus eigener Kraft“ oder „mit den eigenen Fähigkeiten“. Gemeint sind Kräfte und Fähigkeiten zur Kommunikation und Interaktion mit anderen Menschen, die wir durch Sozialisation und Professionalisierung entwickeln. Sie sind uns so selbstverständlich und werden von uns so sicher und intuitiv angewandt, dass wir sie im Alltagshandeln nicht beachten.

Weiterlesen...

Seite 1 von 98

Go to top