Blog

etj39 cover schatten

Ich freue mich sehr Dir die erste Ausgabe des TrainerJournals als Online-Magazin überreichen zu können.  Der Umstieg auf das Online-Format hat mehrere gute Gründe. Vor allem ist es aber unser Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz, denn gegenüber der alten Papier-Version werden erhebliche Ressorcen eingespart. Darüber hinaus können wir, aber auch Sie mit dem eTrainerJournal viel mehr machen, als mit der gedruckten Version. Schau es Dir einfach mal an. 

Natürlich gibt es wieder viele interessante und wichtige Beiträge für Trainer, Berater und Coachs in der neuen Ausgabe. Und vielleicht willst Du ja auch wissen, was es mit dem "Wimpernschlag" und Deinem Outfit auf sich hat!?

 BSL Laukamp 160318-1154 ausschnitt

Ich möchte Dich heute noch einmal auf die sehr interessanten und wichtigen Fortbildungen aufmerksam machen, die wir derzeit im on-Demand-Verfahren ausgeschrieben haben und für die noch einige wenige Plätze frei sind.

Die Themenbereiche: 

  • Autoren-Workshops für das eigene Buch
  • Entscheidungswerkzeug für schwierige Entscheidungen
  • Förderprogramme zur Akquisition einsetzen

Die Veranstaltungen, für die man sich jetzt noch anmelden kann, haben wir alle schon einmal durchgeführt und dafür viel Lob und positives Feedback bekommen. Das hat uns natürlich sehr gefreut und motiviert, diese interessanten und vor allem wichtigen Themen noch einmal anzubieten.

 BSL Laukamp 160318-1154 ausschnitt

Social Collaboration, Digitalisierung, E-Learning-Plattformen praktisch eingesetzt

Exkursion zu enercity AG Hannover

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, 

Unternehmen sind heute in einem harten Wettbewerb, der durch die Globalisierung zusätzlich angeheizt wird.

Wie gehen sie damit um? Wie bereiten sie ihre Mitarbeiter auf diese neue Welt vor? Wie schaffen sie es, ihre Mitarbeiter mitzunehmen und möglichst wenige zu verlieren? Was bedeutet das für Trainer, Berater und Coaches?

Wir werden im Rahmen unseres Exkursionsprogramms „Training meets Wirtschaft“ die enercity AG in Hannover besuchen. Die Kolleginnen und Kollegen dort wollen uns zeigen, wie sie Social Collaboration, Digitalisierung, E-Learning-Plattformen und vieles andere einsetzen, um erfolgreich im Markt zu bestehen und ihre wichtigste Ressource, den Menschen fit zu machen für den Weg in die Zukunft.

 BSL Laukamp 160318-1154 ausschnitt

Datenbank für Trainer, Coaches, Dozenten, Speaker und Unternehmensberater

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, 

wer sich als Weiterbildner selbstständig macht, braucht eine Möglichkeit, die Daten seiner Kunden, Partner und wichtigen Kontakte zu speichern und nach Möglichkeit an jedem Ort auf sie zugreifen zu können. Anfangs mag das mit Excel und Outlook noch gehen. Wer aber einige Zeit damit gearbeitet hat, wird die Grenzen schnell erkennen. Der Wunsch nach einer professionellen Lösung reift mit zunehmendem Adressenbestand und weniger verfügbarer Zeit, denn schnell hat man die Übersicht verloren und die Akquise oder Kundenbetreuung wird erschwert, wenn man unterwegs ist und nicht an seine Daten kommt..

Professionelle Datenbanken liefern einem vielfältige Möglichkeiten Kontakte zu pflegen, haben eine Wiedervorlage, speichern die Korrespondenz mit Kunden und wichtigen Kontakten, und ersparen einem viel Zeit, die man für Wichtigeres dringend benötigt. Sie sind aber teuer und müssen i.d.R. erst eingerichtet und auf die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden.

Berghaus Spitzingsee bild1

Systemisches Konsensieren

Wenn Widerstände Entscheidungen unmöglich machen und ein möglichst großer Konsens benötigt wird

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, 

wir erleben in der Politik, aber auch in anderen Bereichen unserer Gesellschaft eine veränderte rohere Umgangsform miteinander. Es fällt scheinbar schwerer die Sichtweise anderer auf bestimmte Gebenheiten zu verstehen und einen vernünftigen Konsens zur Lösung von Problemen zu finden. Die Vorgehensweise, um Lösungen zu finden, die dann von möglichst vielen mitgetragen werden, bedarf dringend einer neuen Form und Haltungen.

Eine "neue" bewährte Methode dazu ist das Systemische Konsensieren, mit dem man viel mehr, als nur nachhaltigere Entscheidungen bekommen kann oder Lösungen in verfahrenen Situationen oder eben gesellschaftlich tragfähigere Lösungen für die brennendsten Probleme unserer Zeit.