Cover Qualitäts Checkheft Trainer Beuth

Melanie Eckart
Das Qualitäts-Checkheft für Trainer zu DIN EN ISO 9001:2015 und DVWO QM
Erläuterungen und Lösungen für die Praxis.
Inklusive CD
Berlin, Wien, Zürich: Beuth Verlag 2016
158 Seiten, 78,- EURO

 

Schritt für Schritt zum eigenen Qualitätsmanagement-System

Vorab gesagt: Leser (gemeint sind alle Geschlechter), die sich entschieden haben, ihre Dienstleistung im Bildungssektor zertifizieren zu lassen, sparen mit diesem Buch viel Geld, Nerven und Zeit.

Eine Zertifizierung ist ein (Jahres-)Projekt, das dem PDCA-Zyklus (Plan-Do-Check-Act) folgt. Und so hat die Autorin nach einführenden Worten diesem PDCA folgend auch ihr Buch aufgebaut. Aber zuerst fragt sie den Leser: Was soll das Ganze? (Kapitel 2) und empfiehlt Schnelllesern, dieses Kapitel zu überspringen. Doch würde ein Schnellleser damit eine sehr informative und lesenswerte Kurzdarstellung der beiden QM-(Qualitätsmanagement-)Systeme, um die es in diesem Buch geht, verpassen. 2015 erfolgte eine große Überarbeitung (Revision) des ISO 9001-Systems. 2016 passte sich dem das DVWO- (Dachverband der Weiterbildungsorganisationen)-QM-Modell an. Hilfreich sind auch die Übersetzungen in „Trainer-Sprache“, die ab und zu angeführt werden.


Damit ist bereits der große Nutzen des Buches dargestellt: Zwei für Weiterbildungsunternehmen wesentliche QM-Systeme, DIN EN ISO 9001:2015 und das QM-Modell des DVWO, werden nicht nur im Vergleich dargestellt, sondern Schritt für Schritt handhabbar wie in einem Projektmanagement umgesetzt.

Im Kapitel 3 zeigt auf die Struktur des Buches auf, also wie der Leser mit dem Buch arbeiten kann. Auch hier gibt es wieder eine Schnellleser-Lesehilfe.

Kapitel 4-10 folgen der Struktur der DIN EN ISO 9001:2015 und damit dem PDCA-Zyklus. Dabei widmet sich Kapitel 4 dem Kontext der Organisation, 5 der Führung, 6 der zielgerichteten Steuerung (alles unter „Plan“ zusammen gefasst). Kapitel 7 und 8, Unterstützung und Betrieb, sind der Do-Phase zugeordnet. Im Kapitel 9 geht es um die Bewertung (Check), in Kapitel 10 der Verbesserung (Act).

Die Erschließung der Inhalte wird durch den systematischen Aufbau des Buches unterstützt: Zu jedem QM-Punkt werden die Anforderungen der ISO 9001:2015 und des DVWO QM dargelegt. Nach diesem trockenen Deutsch folgt gleich eine Erklärung „Was ist gemeint?“ (Trainersprache). Doch der Punkt auf dem i stellt das „Beispiel“ dar. Erst fand ich es etwas merkwürdig, mich in die Belange des Bildungsinstituts „Weiterbild“ mit Grete Schlau als Chefin, Herrn Rater als Unternehmensberater und Herrn Quali als QM-Beauftragten einzufühlen. Doch dann passierte etwas Unerwartetes: Ich folgte gerade dieser Geschichte und las erst danach die jeweiligen Anforderungen im QMS. Denn diese Geschichte war menschlich, teilweise spannend, aber auch zum Schmunzeln. Es war wie Eine-schöne-Geschichte-Lesen. Aber es geht auch andersherum: Erst die Anforderungen lesen, sich eine Übersetzung überlegen und Schritte, die man selber gehen würde und dann dies mit dem Bildungsinstitut „Weiterbild“ vergleichen. Auf den linken Seiten des Buches findet der Leser auch die dem Prozessschritt zugeordneten Muster-Dokumente, die sich auf der CD befinden. Alle Dokumente auf der CD können vom Leser angepasst werden.

Auf den rechten Seiten wird alles noch einmal tabellarisch aufgelistet.

Wer sich also dem einen oder anderen QM-System stellen möchte, der braucht nur dieser Anleitung Schritt für Schritt zu folgen.

Die Systematik des Buches macht es dem Leser leicht, auch im Nachhinein, so wie Rosinenpicken, offene oder unklare Punkte nachzuschlagen und aufzufinden.

In den Abschlusskapiteln setzt sich Melanie Eckart noch einmal mit Projektmanagement, dem Prozess der Zertifizierung, dem Vergleich von DIN EN ISO 9001:2008 und 9001:2015 auseinander und gibt eine Übersicht über notwendige Dokumente nach DIN EN ISO 9001:2015. Es gibt ein Glossar und ein Stichwortverzeichnis. Wobei beim Glossar anscheinend die Puste ausging. Es sind Verwirrungen in der deutschen Sprache zu finden. Aber das ist bei der erneuten Auflage/Überarbeitung schnell zu beheben.

Fazit: Sie wollen für sich als Weiterbildner ein QM-System erstellen, sind sich aber noch unsicher welches für Sie das richtige ist? Dann stellt diese Lektüre das ideale Handwerkzeug dar. Denn Stück für Stück, Schritt für Schritt werden Sie bei der Erarbeitung ihres eigenen QM-Systems unterstützt, wobei beide Systeme im Vergleich und gleichwertig behandelt werden. Der Leser kann also sich relativ schnell für eines der Systeme entscheiden, ohne das andere zu vernachlässigen. Hier zeigt sich auch der Vorteil des DVWO-QM-Modells: Es hat Scharniere zur DIN EN ISO 9001:2015, ist aber nicht so umfangreich wie letztere.

Katrin Seifert

 

Zum Anfang
Template by JoomlaShine
Our website is protected by DMC Firewall!