Wartezeiten sind für viele von uns unangenehm und wir verlieren dabei kostbare Zeit.
Wenn Sie nicht gerne warten, aber Termine auf Ämtern oder mit viel beschäftigten Menschen machen müssen, achten Sie darauf, diese Termine in die frühen Morgenstunden zu legen.

Das hat mehrere Vorteile:
- Sie und Ihr Ansprechpartner sind noch frisch und ausgeruht
- Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Termin verschoben wird, weil ein früherer Termin länger dauerte, ist wesentlich geringer
- Wenn sich aus diesem Termin noch Aufgaben ergeben, können Sie den Tag entsprechend nutzen

Extratipp für weniger Stress: Nehmen Sie sich immer einen kleinen Notizblock und/oder ein Buch oder Schriftstück mit. Wenn Sie doch einmal Wartezeiten haben, können Sie sich Notizen machen, Ideen aufschreiben oder einfach etwas lesen. So haben Sie nicht das Gefühl, Ihre Zeit zu verschwenden, folglich werden Sie sich weniger gestresst fühlen und folglich sind Sie freundlicher zu denjenigen, die die Wartezeit verursacht haben. Und wenn Sie freundlicher sind, wird Ihnen Ihr Ansprechpartner auch lieber helfen, Ihr Anliegen zu bearbeiten und Ihnen weiter zu helfen!


 

Dieser Beitrag ist ein Service von Büro- und Managementservice Brigitte Jahn.

Büro- und Managementservice Brigitte Jahn
www.bm-jahn.de  

Unsere
Tagungs-Hotel-Empfehlung:

Nutzen Sie das Kennenlernangebot als TT-Mitglied für sich und Ihre Partnerin / Ihren Partner.

Unsere
Produkt-Empfehlung:

Werkzeuge für Ihr Business

Zum Anfang
Our website is protected by DMC Firewall!