eTrainerJournal Nr. 95: Innovative Trainings planen und umsetzen

 etj39 cover schatten

Die Themen u.a.:

  • Innovative Trainings planen und umsetzen
  • E-Learning: Bieten Sie auch etwas online an?
  • Grundlagen der Kommunikation mit der Umwelt
  • Wie der EQ den Unternehmenserfolg beeinflusst
  • Synergien sind tragfähiger als gute Kompromisse
  • 7 Tipps gegen den Mach-ein-schönes-Flipchart-Stress
  • Agil arbeiten und den Termin halten – wie soll das denn gehen?
  • Agilität durch Vielfalt und interkulturelle Kompetenz der MitarbeiterInnen
  • uvm.

Mehr...

 

79. TT-Hannover am 1.12.2006

Empfehlungsmanagement!

Roland Arndt 

Ja, dieser Abend war eine Empfehlung! Mit Schwung begann „Spencer“, uns in die Kunst der Jonglage einzuführen, während andere bei Espresso ins Gespräch kamen, in Prospekten oder Büchern blätterten oder sich, wie schon bewährt, von Rita Beckers guten Händen durch Massage vom Alltagsstress befreien ließen. 

 

Dann moderierten und Margarete Piel und Jürgen Gloth in einen sehr persönlichen und informativen Abend hinein. Schnell gelang es Roland Arndt, erfahrener  und bekannter Trainer und Buchautor aus Bad Oldesloe, uns durch seine eigene Geschichte in den Bann zu ziehen... 

 

Tipps und Möglichkeiten, wie man zu Empfehlungen kommt, sind das Eine. Die haben wir zahlreich bekommen können – sozusagen gleich zum Mitnehmen! Die innere Haltung, dass die eigene Arbeit es Wert ist, empfohlen zu werden, und eine innere Erlaubnis, gut von sich und seinen Leistungen zu sprechen, sind jedoch wesentliche Voraussetzungen für ein gelungenes Selbstmarketing. Hier lohnt es sich, an sich zu arbeiten, bis das Beschreiben der eigenen Qualitäten und Leistungen gut von den Lippen geht. Dann kommen Fragen an zufriedene Kunden wie:„Kennen Sie jemanden, dem ich sonst noch von Nutzen sein könnte?“ wirklich von Herzen und lösen Verknüpfungsimpulse aus. 

 

Auch etwas, was als Appetithappen, Interessewecker, Dankeschön dienen kann, ist nützlich. Roland Arndts Bücher sind so ein Mittel – nicht, um das große Geld zu machen, sondern um z.B. in Kundengesprächen als Eyecatcher zu dienen, das eigene Renommé zu erhöhen oder als „Aufhänger“, um immer wieder mit Neuem an Kunden und Interessenten heran zu treten. (Außerdem bieten sie gute Impulse für die eigene Weiterbildung! Also schauen Sie doch mal auf  www.roland-arndt.de. Dort können Sie übrigens auch seinen wirklich inspirierenden Coaching-Newsletter abonnieren.) 

 

Ein Weiteres scheint ebenfalls Erfolg versprechend zu sein:Sprechen Sie auch selbst Empfehlungen aus! Zu helfen und zu unterstützen durch eigene Dienstleistungen ist toll - Tipps zu geben (fast) genau so gut! Intensivieren Sie also Ihren Austausch durch Geben und Nehmen – Sie werden gewinnen!

 

Gelohnt hat sich der Abend übrigens mehrfach:Geben und Nehmen haben wir dann nämlich noch mal beim „Schrottwichteln“ umgesetzt – und alle haben sich wirklich beschenkt gefühlt! Ist doch wiedermal interessant, dass das, was der eine loswerden will, für jemand anders durchaus attraktiv sein kann.Sollte das etwa eine Lehre für's Leben sein?!? ;-)

 

Danke also an Roland Arndt, außerdem noch an Jörg Schneider, der als „Helferlein“ zur Seite stand, und Dank auch dem Orga-Team.

Ich grüße alle, die dabei waren und auch die, die uns sonst noch treu sind!

Einen guten Rutsch in ein beziehungs-reiches 2007!

Ihre Marion Lockert, Leiterin TTH

 

PS:Ein toller Auftakt für die TTH-2007-Saison wird der 9. März:
"Szenisches Rollenspiel", vorgestellt von TT-Mitglied Achim Dohmeier, wird uns neue Impulse für die Praxissimulationen in Seminaren bringen. Entdecken Sie, wie unterschiedlich Rollenspielformen sein können!

 

Hier ein paar visuelle Eindrücke von diesem schönen Trainertreffen mit Roland Arndt und von unserem "Wichteln" in Hannover.

 

Zum Anfang
DMC Firewall is a Joomla Security extension!